Bibeltexte aus dem Video über das Gedächtnismahl von Zeugen Jehovas

Lesen Sie Bibeltexte aus dem Video über das Gedächtnismahl von Zeugen Jehovas

Das Gebot von Jesus das Gedächtnismahl immer wieder zu seiner Erinnerung durchzuführen

Die Bibel, Neue-Welt-Übersetzung Lukas 22:19 „Auch nahm er ein Brot, sprach ein Dankgebet, brach das Brot und gab es ihnen mit den Worten: „Es steht für meinen Körper, der für euch gegeben wird. Tut dies immer wieder zur Erinnerung an mich.““
1. Korinther 11:23-26 „Denn ich habe vom Herrn empfangen, was ich euch auch weitergegeben habe: Der Herr Jesus nahm in der Nacht, in der er verraten werden sollte, ein Brot, und nachdem er ein Dankgebet gesprochen hatte, brach er es und sagte: „Es steht für meinen Körper, der für euch ist. Tut dies immer wieder zur Erinnerung an mich.“ Genauso machte er es nach dem Abendessen mit dem Becher. Er sagte: „Dieser Becher steht für den neuen Bund, der durch mein Blut in Kraft tritt. Tut dies immer wieder, jedes Mal wenn ihr ihn trinkt, zur Erinnerung an mich.“ Denn sooft ihr dieses Brot esst und diesen Becher trinkt, verkündet ihr immer wieder den Tod des Herrn, bis er kommt.“

Warum ist Jesus Christus gestorben? Was hat Jesus und Jehova dadurch für uns bewirkt?

Die Bibel, Neue-Welt-Übersetzung: Johannes 3:16 „Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einziggezeugten Sohn gegeben hat, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht vernichtet wird, sondern ewiges Leben hat.“
Epheser 1:7 „Durch ihn, durch sein Blut, haben wir die Befreiung durch Lösegeld, ja die Vergebung unserer Verfehlungen. So groß ist seine unverdiente Güte.“

Ein Leben ohne Krieg, Verbrechen und andere schlechte Umstände. Psalm 37:10,11; 46:9; 72:7; Jesaja 2:4; 11:6-9; 65:21-25; Offenbarung 21:4

Psalm 37:10, 11 „Nur noch kurze Zeit und die Bösen gibt es nicht mehr. Du wirst dorthin schauen, wo sie waren, aber sie sind nicht mehr da. Doch Menschen mit einem sanften Wesen werden die Erde besitzen, und sie werden größte Freude verspüren an Frieden im Überfluss.“
Psalm 46:9 „Weltweit macht er dem Krieg ein Ende. Den Bogen zerbricht er, den Speer zersplittert er, die Kriegswagen verbrennt er.“
Psalm 72:7 „In seinen Tagen wird der Gerechte aufblühen, und der Frieden wird überströmen, bis der Mond nicht mehr da ist.“
Jesaja 2:4 „Er wird mitten unter den Nationen Recht sprechen und Dinge richtigstellen, die viele Völker betreffen. Sie werden ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden und ihre Speere zu Winzermessern. Kein Volk wird gegen das andere das Schwert erheben, auch werden sie den Krieg nicht mehr lernen.“
Jesaja 11:6-9 „Der Wolf wird sich bei dem Lamm aufhalten, der Leopard wird neben dem Ziegenjungen liegen und das Kalb und der Löwe und das gut genährte Tier werden alle beieinander sein. Und ein kleiner Junge wird sie führen. Die Kuh und der Bär werden zusammen weiden und ihre Jungen werden beieinander liegen. Der Löwe wird Stroh fressen wie der Stier. Der Säugling wird über dem Versteck der Kobra spielen und das entwöhnte Kind wird seine Hand über die Höhle einer Giftschlange legen. Sie werden keinen Schaden verursachen noch irgendetwas Schlimmes anrichten auf meinem ganzen heiligen Berg, denn die Erde wird ganz bestimmt von der Erkenntnis über Jehova erfüllt sein, so wie das Wasser den Meeresboden bedeckt.“
Jesaja 65:21-25 „Sie werden Häuser bauen und sie bewohnen und sie werden Weingärten anlegen und deren Ertrag essen. Sie werden nicht bauen, damit es ein anderer bewohnt, und auch nicht pflanzen, damit es ein anderer isst. Denn mein Volk wird so lange leben wie ein Baum, und meine Auserwählten werden das, was ihre Hände leisten, in vollen Zügen genießen. Sie werden sich nicht umsonst abmühen noch Kinder zur Welt bringen, die dann Unglück trifft, denn sie sind der von Jehova gesegnete Nachwuchs zusammen mit ihren Nachkommen. Schon bevor sie rufen, werde ich antworten. Während sie noch reden, werde ich es hören. Wolf und Lamm werden zusammen weiden, der Löwe wird Stroh fressen wie der Stier und die Schlange wird sich von Staub ernähren. Auf meinem ganzen heiligen Berg werden sie weder Schaden noch Unglück anrichten“, sagt Jehova.“
Offenbarung 21:4 „Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und den Tod wird es nicht mehr geben. Auch wird es weder Trauer noch Aufschrei noch Schmerz mehr geben. Was früher war, ist vorbei.““

Stattdessen wird auf der ganzen Erde Frieden sein

3. Mose 25:18,19; Jesaja 32:18; Micha 4:4; Psalm 37:10,11:

3. Mose 25:18, 19 „Wenn ihr meine Bestimmungen beachtet und euch an meine Rechtsentscheidungen haltet, werdet ihr im Land in Sicherheit leben. Das Land wird seinen Ertrag abwerfen und ihr werdet euch satt essen und in Sicherheit darin leben.“
Jesaja 32:18 „Mein Volk wird an einem friedlichen Aufenthaltsort leben, in sicheren Wohnungen und an ungestörten Ruheorten.“
Micha 4:4 „Jeder wird unter seinem Weinstock und unter seinem Feigenbaum sitzen, und niemand wird ihnen Angst machen, weil Jehova, der Herr der Heere, gesprochen hat.“
Psalm 37:10, 11 „Nur noch kurze Zeit und die Bösen gibt es nicht mehr. Du wirst dorthin schauen, wo sie waren, aber sie sind nicht mehr da. Doch Menschen mit einem sanften Wesen werden die Erde besitzen, und sie werden größte Freude verspüren an Frieden im Überfluss.“

Genügend Essen für jeden: Psalm 67:6; 72:12,13, 16

Psalm 67:6 „Die Erde wird ihren Ertrag liefern. Gott, unser Gott, wird uns segnen.“
Psalm 72:12, 13 „Denn er wird die Armen, die um Hilfe rufen, befreien, auch den Benachteiligten und jeden, der keinen Helfer hat. Er wird Mitleid haben mit den Benachteiligten und den Armen und das Leben der Armen wird er retten.“
Psalm 72:16 „Auf der Erde wird es Getreide in Hülle und Fülle geben, auf dem Gipfel der Berge wird es im Überfluss vorhanden sein. Wie am Lịbanon sollen die Früchte des Königs gedeihen, und in den Städten werden die Menschen blühen wie die Pflanzenwelt der Erde.“

Dann wird niemand mehr krank Jesaja 33:24; 35:5,6

Jesaja 33:24 „Und kein Bewohner wird sagen: „Ich bin krank.“ Dem Volk, das in dem Land wohnt, wird sein Vergehen verziehen werden.“
Jesaja 35:5, 6 „Zu jener Zeit werden die Augen der Blinden und die Ohren der Tauben geöffnet. Zu jener Zeit wird der Lahme springen wie ein Hirsch und die Zunge des Stummen wird jubeln. Denn in der Wildnis wird Wasser hervorsprudeln und in der Wüstenebene werden Bäche fließen.“

Gott wird seine Hand öffnen und das Begehren alles Lebenden sättigen Psalm 145:16; Jesaja 65:24

Psalm 145:16 „Du öffnest deine Hand und stillst das Verlangen alles Lebenden.“
Jesaja 65:24 „Schon bevor sie rufen, werde ich antworten. Während sie noch reden, werde ich es hören.“

Die ganze Erde wird sehr Schön werden. Schöne neue Gärten werden entstehen. Ein Paradies Lukas 23:43; Psalm 145:16; Jesaja 65:21-24

Lukas 23:43 „Er erwiderte: „Ich versichere dir heute: Du wirst mit mir im Paradies sein.““
Psalm 145:16 „Du öffnest deine Hand und stillst das Verlangen alles Lebenden.“
Jesaja 65:21-24 „Sie werden Häuser bauen und sie bewohnen und sie werden Weingärten anlegen und deren Ertrag essen. Sie werden nicht bauen, damit es ein anderer bewohnt, und auch nicht pflanzen, damit es ein anderer isst. Denn mein Volk wird so lange leben wie ein Baum, und meine Auserwählten werden das, was ihre Hände leisten, in vollen Zügen genießen. Sie werden sich nicht umsonst abmühen noch Kinder zur Welt bringen, die dann Unglück trifft, denn sie sind der von Jehova gesegnete Nachwuchs zusammen mit ihren Nachkommen. Schon bevor sie rufen, werde ich antworten. Während sie noch reden, werde ich es hören.“

Menschen werden Häuser bauen und in ihnen wohnen: Jesaja 65:21-24

Jesaja 65:21-25 „Sie werden Häuser bauen und sie bewohnen und sie werden Weingärten anlegen und deren Ertrag essen. Sie werden nicht bauen, damit es ein anderer bewohnt, und auch nicht pflanzen, damit es ein anderer isst. Denn mein Volk wird so lange leben wie ein Baum, und meine Auserwählten werden das, was ihre Hände leisten, in vollen Zügen genießen. Sie werden sich nicht umsonst abmühen noch Kinder zur Welt bringen, die dann Unglück trifft, denn sie sind der von Jehova gesegnete Nachwuchs zusammen mit ihren Nachkommen. Schon bevor sie rufen, werde ich antworten. Während sie noch reden, werde ich es hören. Wolf und Lamm werden zusammen weiden, der Löwe wird Stroh fressen wie der Stier und die Schlange wird sich von Staub ernähren. Auf meinem ganzen heiligen Berg werden sie weder Schaden noch Unglück anrichten“, sagt Jehova.“

Jeder kann ein glückliches Leben genießen. Ein zufriedenes Leben. Ein glückliches und freudiges Leben

Psalm 32:1 „Glücklich ist der, dessen Übertretung verziehen, dessen Sünde zugedeckt ist.“

Matthäus 5:3 „„Glücklich sind die, denen bewusst ist, dass sie Gott brauchen, denn das Königreich des Himmels gehört ihnen.“

Psalm 144:15 „Glücklich ist das Volk, dem es so ergeht! Glücklich ist das Volk, dessen Gott Jehova ist!“

Sogar Tiere werden keinen Schaden anrichten

Jesaja 11:6-9; 65:25:

Jesaja 11:6-9 „Der Wolf wird sich bei dem Lamm aufhalten, der Leopard wird neben dem Ziegenjungen liegen und das Kalb und der Löwe und das gut genährte Tier werden alle beieinander sein. Und ein kleiner Junge wird sie führen. Die Kuh und der Bär werden zusammen weiden und ihre Jungen werden beieinander liegen. Der Löwe wird Stroh fressen wie der Stier. Der Säugling wird über dem Versteck der Kobra spielen und das entwöhnte Kind wird seine Hand über die Höhle einer Giftschlange legen. Sie werden keinen Schaden verursachen noch irgendetwas Schlimmes anrichten auf meinem ganzen heiligen Berg, denn die Erde wird ganz bestimmt von der Erkenntnis über Jehova erfüllt sein, so wie das Wasser den Meeresboden bedeckt.“
Jesaja 65:25 „Wolf und Lamm werden zusammen weiden, der Löwe wird Stroh fressen wie der Stier und die Schlange wird sich von Staub ernähren. Auf meinem ganzen heiligen Berg werden sie weder Schaden noch Unglück anrichten“, sagt Jehova.“

Es wird eine Auferstehung von geliebten Verstorbenen zum Leben geben

Apostelgeschichte 24:15 „Ich setze meine Hoffnung auf Gott — und diese Männer haben dieselbe Hoffnung —, dass es eine Auferstehung der Gerechten und der Ungerechten geben wird.“

Apostelgeschichte 24:15 „Ich setze meine Hoffnung auf Gott — und diese Männer haben dieselbe Hoffnung —, dass es eine Auferstehung der Gerechten und der Ungerechten geben wird.“

Offenbarung 21:4 „Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und den Tod wird es nicht mehr geben. Auch wird es weder Trauer noch Aufschrei noch Schmerz mehr geben. Was früher war, ist vorbei.““

Ewiges Leben. Der Tod wird nicht mehr sein

Johannes 3:16; Matthäus 20:28; Markus 10:30; Lukas 18:30; Römer 6:23; Offenbarung 21:4

Johannes 3:16 „Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einziggezeugten Sohn gegeben hat, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht vernichtet wird, sondern ewiges Leben hat.“
Matthäus 20:28 „genauso wie der Menschensohn nicht gekommen ist, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben als Lösegeld für viele zu geben.““
Markus 10:30 „der nicht jetzt, in dieser Zeit, 100-mal so viel bekommt — Häuser, Brüder, Schwestern, Mütter, Kinder und Felder, unter Verfolgungen — und im kommenden Weltsystem ewiges Leben.“
Lukas 18:30 „der nicht in dieser Zeit ein Vielfaches erhält und im kommenden Weltsystem ewiges Leben.““
Römer 6:23 „Denn der Lohn, den die Sünde zahlt, ist der Tod, doch das Geschenk, das Gott gibt, ist ewiges Leben durch Christus Jesus, unseren Herrn.“
Offenbarung 21:4 „Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und den Tod wird es nicht mehr geben. Auch wird es weder Trauer noch Aufschrei noch Schmerz mehr geben. Was früher war, ist vorbei.““

Zur Kraft der Jugendtage zurückkehren

Hiob 33:25 „Sein Körper soll gesünder werden als in der Jugend. Er soll zur Kraft seiner Jugendtage zurückkehren.‘“

Prophezeiungen der Bibel zeigen, dass diese Zeit sehr nah ist

Matthäus 24:3,6-7,32-39; Lukas 21:9-11; 2. Timotheus 3:1-5; Offenbarung 6:3-8:

Matthäus 24:3 „Als er später auf dem Ölberg saß, kamen die Jünger allein zu ihm und wollten wissen: „Sag uns: Wann wird das passieren und an welchem Zeichen wird man deine Gegenwart und den Abschluss des Weltsystems erkennen?““
Matthäus 24:6, 7 „Ihr werdet von Kriegen und Kriegsberichten hören. Doch geratet nicht in Panik, denn es muss so kommen, aber es ist noch nicht das Ende. Denn ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Land gegen das andere, und in einer Gegend nach der anderen wird es Lebensmittelknappheit und Erdbeben geben.“
Matthäus 24:32-39 „Lernt folgende Lektion vom Feigenbaum: Sobald seine Zweige saftig und grün werden, wisst ihr, dass der Sommer nah ist. So erkennt auch ihr, wenn ihr all das seht, dass er nah ist, ja vor der Tür steht. Ich versichere euch: Diese Generation wird auf keinen Fall vergehen, bis das alles passiert. Himmel und Erde werden vergehen, aber meine Worte werden auf keinen Fall vergehen. Doch den Tag und die Stunde kennt niemand, weder die Engel im Himmel noch der Sohn, sondern nur der Vater. So wie die Zeit Noahs war, so wird die Gegenwart des Menschensohnes sein. Denn in der Zeit vor der Sintflut aßen und tranken die Menschen, sie heirateten und wurden verheiratet bis zu dem Tag, an dem Noah in die Arche ging, und sie nahmen keine Notiz von allem, bis die Sintflut kam und sie alle mit sich riss. So wird auch die Gegenwart des Menschensohnes sein.“
Lukas 21:9-11 „Und wenn ihr von Kriegen und Unruhen hört, dann erschreckt nicht. Denn das alles muss zuerst passieren, aber das Ende kommt noch nicht sofort.“ Weiter sagte er zu ihnen: „Ein Volk wird sich gegen das andere erheben und ein Land gegen das andere. Es wird große Erdbeben geben und in einer Gegend nach der anderen Lebensmittelknappheit und Seuchen. Auch wird es erschreckende Anblicke geben und vom Himmel aus große Zeichen.“
2. Timotheus 3:1-5 „Das aber sollst du wissen: In den letzten Tagen werden kritische Zeiten herrschen, mit denen man schwer fertigwird. Denn die Menschen werden sich selbst und das Geld lieben. Sie werden angeberisch und überheblich sein, über Gott und Menschen lästern, nicht auf die Eltern hören, undankbar sein und nicht loyal. Sie werden lieblos sein, nicht kompromissbereit, verleumderisch, unbeherrscht und brutal und werden das Gute nicht lieben. Sie werden Verräter sein, eigensinnig, aufgeblasen vor Stolz und werden das Vergnügen lieben statt Gott. Nach außen hin wird es so aussehen, als hätten sie Gottesfurcht, aber die Kraft dahinter zeigt sich in ihrem Leben nicht. Von solchen Menschen wende dich ab.“
Offenbarung 6:3-8 „Als das Lamm das zweite Siegel öffnete, hörte ich das zweite lebende Geschöpf sagen: „Komm!“ Ein anderes, ein feuerfarbenes Pferd kam hervor, und dem, der darauf saß, wurde gestattet, den Frieden von der Erde wegzunehmen, sodass die Menschen sich gegenseitig töten würden, und er erhielt ein großes Schwert. Als das Lamm das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte lebende Geschöpf sagen: „Komm!“ Und da! Ich sah ein schwarzes Pferd, und der darauf saß, hatte eine Waage in der Hand. Ich hörte so etwas wie eine Stimme inmitten der vier lebenden Geschöpfe sagen: „Einen Liter Weizen für einen Denạr, 3 Liter Gerste für einen Denạr! Und geht sorgsam mit dem Olivenöl und dem Wein um.“ Als das Lamm das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten lebenden Geschöpfes sagen: „Komm!“ Und da! Ich sah ein fahles Pferd, und der darauf saß, hatte den Namen Tod. Und das Grab folgte dicht hinter ihm. Und sie erhielten Macht über ein Viertel der Erde, um zu töten — mit einem langen Schwert, mit Lebensmittelknappheit, mit tödlicher Plage und durch die wilden Tiere der Erde.“

Jehova ist Gottes Name in der Bibel

Psalm 83:18 „Die Menschen sollen wissen, dass du, dessen Name Jehova ist, du allein, der Höchste bist über die ganze Erde.“

Bald wird das Gedächtnismahl nicht mehr gefeiert! Wann?

Matthäus 24:31 „Und er wird seine Engel mit lautem Trompetenschall aussenden, und sie werden seine Auserwählten von den vier Himmelsrichtungen her versammeln — von einem Ende des Himmels bis zum anderen.“
1. Korinther 11:26 „Denn sooft ihr dieses Brot esst und diesen Becher trinkt, verkündet ihr immer wieder den Tod des Herrn, bis er kommt.“